Smartphone Jammer

Welches Smartphone soll man sich anschaffen ?

Nichts ist perfekt, auf den ersten Blick ist es für die meisten kein Problem, man nehme das Smartphone das man sowieso schon hat, installiert eine Navigationsapp und schon befindet man sich im erlesenen Kreis der Wissenden. Dabei gibt es noch eine reihe von Unternehmen die für ein paar Euro Jährlich schnell die optimale Lösung anbieten. Es scheint alles zu geben, ganz im Trend Sportuhren von Polar, Suunto, Garmin usw. Für einen Garmin Edge 1000 mit der passenden Sensoric sowie passendes Kartenmaterial und vielleicht noch das Vector System hat man schnell 1000€ ausgegeben.

 

Drei Jahre verwendete ich das Google Nexus 5. Einen Barometer Sensor hatte das Handy auch schon on board. Für Herzfrequenz, Trittfrequenz und Geschwindigkeit verwendete ich Bluetooth. Es kam immer wieder zu Verbindungsabbrüchen, zu viele Bluetooth Geräte auf einmal zu betreiben war dem Gerät manchmal zu viel.

Im Normalfall genügt es Geschwindigkeit und Wegstrecke über GPS zu ermitteln, ein Mittelklasse Handy  reicht aus. Möchte man aber die zahlreichen am Markt befindlichen Bike Sensoren nützen muss man sich über das Handy mehr Gedanken machen.

Welche Funktionen währen für einen Technik begeisterten  Radler “Nice to have”

Barometersensor
ANT+ Unterstützung
Wasserschutz IP68
GPS Glonass

Alle anderen Sachen wie Zb: Blutdruck und Fingerabdrucksensor sind hingegen nicht so wichtig.

Nach drei Jahren musste mein gutes altes Google Nexus 5  durch ein neues ersetzt werden. Die 15 000 Radkilometer ohne Federgabel, das war dann doch zu viel. Beleidigt war ich nur weil mein Handy mir das gerade im ungünstigsten Augenblick (Tour von Amsterdam nach Bregenz) mitteilte.

Im laufe meiner langen Radtouren sind mir zwei Sachen besonders aufgefallen. Der Regenschutz  ist doch wichtiger als gedacht. Speziell bei leichtem Regen war es immer wieder lästig stehen zu bleiben und ein Verhüterli über das Handy zu ziehen und zweitens ist mir aufgefallen das es sehr viele ANT+ Sensoren auf dem Markt gibt die mir nützlich schienen.

Meine Erfahrung, wenn man nach einem preisgünstigem Handy mit Wasserschutz, Barometer und ANT+ Unterstützung sucht stößt man schnell an seine Grenzen.

Fündig wurde ich bei der Firma Sony. Das Xperia Z5 war zwar nicht das neueste Modell erfüllte aber genau meine Bedürfnisse. Ich habe mir ANT+ fähige  Brustgurt, Trittfrequenz u. Geschwindigkeitssensoren angeschafft die unter OruxMaps einwandfrei funktionieren.

Die Enttäuschung kam mit dem neuen Sony flagship Modell Xperia XZ1, XZs usw. Obwohl die Geräte nicht gerade billig sind, kein ANT+ support mehr. Damit ist die Fa. Sony für mich gestorben.

https://talk.sonymobile.com/t5/Xperia-XZ/ANT-support/td-p/1160582

 

 

Es scheint das es nur mehr einen Hersteller gibt der in einem vernünftigen Preissegment uns GPS-Radlern ein passendes Handy anbieten kann.

Das Samsung Galaxy A5 2017 32GB  besitzt einen Barometersensor ist ANT+ fähig und auch Wassergeschützt (IP68)

Ich kann nur hoffen das sich hier noch einiges ändert

 

Nachtrag:
Nokia 8 (Handy)  Nokias Comeback im Highend-Bereich

Es gibt einen Hoffnungsschimmer.
Das Nokia 8 ist zwar nicht IP68 zertifiziert jedoch günstig mit ANT+, Barometer Sensor, und Glonass ausgestattet.

Nokia 8 13,4 cm (5,3 Zoll) Smartphone (64 GB ROM, 4 GB RAM, 13 MP Kamera, Single SIM, spritzgeschützt (IP54), Android Nougat) stainless steel

Links:
https://www.thisisant.com/directory/nokia-8
https://www.nokia.com/en_int/phones/nokia-8
https://www.gsmarena.com/nokia_8-8522.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.